Veranstaltungsprogramm

 

EXODUS UND GRENZEN
Filmreihe
Bozen, Meran und Brixen
am 15. – 16. – 17. – 18. – 23. Mai 2017

MERAN
Montag, den 15. Mai 2017 um 20.30 Uhr
Kulturzentrum Cavourstraße 1

Vorstellung von Adel Jabbar
Begrüßung von Andrea Rossi, Stadtrat für Integration der Stadtgemeinde Meran

Musikperformance „Noten am Rand“ mit der Teilnahme der Musikgruppe „Zio Cantante“
Erjon Zeqo, Multiinstrumentalist und Sänger
Felipe Rossel, Multiinstrumentalist
Clair Touboul, Sängerin

BOZEN
Dienstag, den 16. Mai um 18.00 Uhr
Saal des alten Rathauses Laubengasse 30

Eröffnung
Einführung von Adel Jabbar
Begrüßung von Sandro Repetto, Stadtrat für Sozialpolitik, Kultur und Vermögen der Stadtgemeinde Bozen
Begrüßung von Alexandra Pöder, Abteilung Präsidium und Außenbeziehungen
Begrüßung von Franco Gaggia, Präsident des Cedocs Bozen

Musikperformance „Noten am Rand“ mit der Teilnahme der Musikgruppe „Zio Cantante“
Erion Zeqo, Multiinstrumentalist und Sänger
Felipe Rossel, Multiinstrumentalist
Clair Touboul, Sängerin

Anschließend Buffet

BOZEN
Mittwoch, den 17. Mai um 18 Uhr
Saal des alten Rathauses Laubengasse 30

Gespräch „Seiten und Stimmen, die Migration erzählen“
Teilnehmer:
Samira Fatih (aus Marokko) „Das weiteste Land der Welt“
Gholam Najafi (aus Afghanistan) „Mein Afghanistan“
Claudio Tugnoli „Diaspora“
Mauro Di Vieste „Ein Regal zum Lesen“

Von 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr
Capitol Kino Dr.-Streiter-Gasse 8/D

Filmvorführungen der Filmreihe (erster Abend)
„The Treacherous Aegean Sea“ von Hala Bou Saab, Libanon 2016, Dauer: 48 Minuten.
„Sponde – Nel sicuro sole del Nord“ von Irene Dionisio, Italien 2016, Dauer: 60 Minuten.
„Les Fremissemenents du Tè“ von Marc Fouchard, Frankreich 2014, Dauer: 20 Minuten.

MERAN
Mittwoch, den 17. Mai von 20.30 Uhr bis 23.00 Uhr
Kulturzentrm Cavourstraße 1

Filmvorführungen der Filmreihe
„Sul Fronte del Mare“ (mit deutschen Untertiteln) von Raffaella Cosentino, Italien 2016, Dauer: 36 Minuten.
„Les Sautreus“ von Moritz Siebert, Estephan Wagner und Abou Bakar Sidibé, Dänemark 2016, Dauer: 80 Minuten.
Diskussion mit dem Regisseur Dagmawi Yimer.

BOZEN
Donnerstag, den 18. Mai von 10.40 Uhr bis 12.20
Oberschulzentrum „Claudia De’ Medici“ Quireinerstraße 37

Filmvorführung für Studenten
„Sul Fronte del Mare“ von Raffaella Cosentino, Italien 2016, Dauer: 36 Minuten.
Diskussion mit Dagmawi Yimer und Adel Jabbar.

BOZEN
Donnerstag, den 18. Mai um 18.00 Uhr
Saal des alten Rathauses Laubengasse 30 – Bozen

Gespräch „Das Kino unter den Orten und Gesichtern der Migration“
Teilnehmende Regisseure:
Dagmawi Yimer, Regisseur
Raffaella Cosentino, Regisseurin
Sarah Trevisiol, Anthropologin und Filmmacherin

Von 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr
Capitol Kino Dr.-Streiter-Gasse 8/D

Filmvorführungen der Filmreihe (zweiter Abend)
„Sul Fronte del Mare“ (mit deutschen Untertiteln) von Raffaella Cosentino, Italien 2016, Dauer: 36 Minuten.
„Les Sautreus“ von Moritz Siebert, Estephan Wagner und Abou Bakar Sidibé, Dänemark 2016, Dauer: 80 Minuten.

BOZEN
Dienstag, den 23. Mai von 10.35 Uhr bis 12.15 Uhr
Humanistisches Gymnasium „G. Carducci“ G.-Manci-Straße 8

Filmvorführung für Studenten
„Sul Fronte del Mare“ von Raffaella Cosentino, Italien 2016, Dauer. 36 Minuten.
Diskussion mit der Schriftstellerin Samira Fatih und mit Adel Jabbar.

BRIXEN
Dienstag, den 23. Mai um 20 Uhr
Kardinal Nikolaus Cusanus Akademie Seminarplatz 2

Filmvorführung
„Sul Fronte del Mare“ (mit deutschen Untertiteln) von Raffaella Cosentino, Italien 2016, Dauer: 36 Minuten.
Diskussion mit Adel Jabbar.
Während der Veranstaltung stehen 4 Räume mit Büchern zur Verfügung:
Italienische Landesbibliothek „Claudia Augusta“ Mendelstraße 5 – Bozen
Bibliothek Kulturen der Welt Schlachthofstraße 50 – Bozen
Stadtbibliothek „Cesare Battisti“ Museumstraße 47 – Bozen
Stadtbibliothek Meran Rennweg 1 – Meran

Der Eintritt zu allen Initiativen und Filmvorführungen ist frei.

Ein Projekt von Adel Jabbar
Vom CEDOCS Bozen organisiert
www.esodoconfini.org 

Diese Initiative wird vom Land Südtirol, Abteilung Präsidium und Außenbeziehungen, Amt für Kabinettsangelegenheiten, Entwicklungszusammenarbeit unterstützt.

Schirmherrschaft der Stadtgemeinde Bozen und Meran

 

        

I commenti sono chiusi